You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

Ceramiche Marca Corona S.p.A., das älteste Keramikunternehmen in Sassuolo, das heute zur Concorde Gruppe gehört und in Italien und der Welt mit Keramikkollektionen von höchster Qualität und Prestige tätig ist, eröffnet die Galerie Marca Corona, ein Ausstellungsraum in dem die von der Gründung im Jahre 1741 bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts hergestellten Kunstkeramiken gesammelt und zugänglich gemacht werden.

Die Galerie Marca Corona erhöht die Bedeutung einer der renommiertesten Marken italienischer Keramik durch die philologische Rekonstruktion einer jahrhundertealten Tradition, die sie ununterbrochen fortsetzt. Im Laufe des zwanzigsten Jahrhunderts wurde die „Ditta Carlo Rubbiani“ zunächst in „Società Anonima Ceramica di Sassuolo“, dann 1935 in „Società Anonima Ceramiche Marca Corona“, dann in die heutige Ceramiche Marca Corona S.p.A. umgewandelt, die im Laufe der Jahre Keramikkunstobjekte aus ihrer industriellen Vergangenheit sammelte und katalogisierte.

None

Die Galerie ist als echtes Multimedia-Museum konzipiert, in dem der Besucher nicht nur die Objekte der wertvollen Keramiksammlung bewundern, sondern sie dank einer umfassenden Video-, Foto-, Text- und interaktiven Dokumentation auch in ihren historischen und kulturellen Kontext einordnen kann.

Die vom Studio Progettisti Associati entworfene Galerie befindet sich am Hauptsitz des Unternehmens in Sassuolo und sammelt Exponate, die die Keramiktradition des Unternehmens von der Mitte des 18. Jahrhunderts bis heute zeigen. Sie reicht von Geschirr- und Einrichtungsgegenständen aus den Anfangstagen bis zu Namens- und Straßenschildern und bis hin zu den dekorierten Fliesen für Bodenbeläge und Wandverkleidungen, idealen Vorläufern der hochwertigen aktuellen industriellen Produktion.

None

Die Galerie hat ihren Ursprung im „Museo della Fabbrica Rubbiani“, das im 19. Jahrhundert in einem Wohngebäude neben dem Werk in der Contrada del Borgo eingerichtet wurde. Seit ihrer Gründung ist die Sammlung eine Ausstellung wertvoller Keramikobjekte aus Sassuolo, bereichert wurde sie mit Exponaten aus Faenza und anderen italienischen Keramikgebieten wie Casteldurante, Castelli, Pesaro, Savona, Carpi und Modena. Eine historische Stilfolge, bei der der Protagonist die alte „Majolikafabrik“ unserer Stadt war.

Die ursprüngliche Absicht, die mit der heutigen identisch ist, war es, ein prestigeträchtiges Zeugnis der Tradition der Keramikherstellung in Sassuolo zu schaffen, damit, so Federico Argnani, der erste wissenschaftliche Leiter der Sammlung, jeder Kunde verstehen kann, wie sich Gegenwart und Vergangenheit in der zeitgenössischen Produktion durch eine solide unternehmerische und künstlerische Kontinuität verbinden, und "die Bedeutung der Keramikherstellung in Sassuolo hervorgehoben und gewürdigt wird“.

Die Galerie Marca Corona erfasst und bewahrt den Geist des Territoriums, das ein wesentlicher Bestandteil des Erfolgs der Keramik von Sassuolo ist, und wird zum Erben und Fortsetzer einer einzigartigen Geschichte nicht nur im Keramikbezirk von Sassuolo, sondern auch in Italien und in der Welt.

None

Marca Corona widmet die Galerie dem verstorbenen Präsidenten der Concorde Gruppe, Professor Cirillo Mussini, der ihre Bedeutung verstanden und ihre Integrität geschützt hat.

Die Eröffnung der Galerie findet am Freitag, den 8. Oktober 2010 um 10:00 Uhr am Hauptsitz des Unternehmens, in der Via Emilia Romagna 7, Sassuolo (Modena), mit folgendem Programm statt:

• 10.15 Uhr
BEGINN der Veranstaltung Begrüßung durch den Präsidenten von Marca Corona S.p.A. Ivano Chiletti. Rede von Luca Mussini, Vorsitzender der Gruppo Concorde S.p.A.

• 10.30 Uhr
Präsentation der historisch-künstlerischen Kollektion und des architektonischen Projekts der Galerie durch den Arch. Vincenzo Vandelli.

• 11.00 Uhr
Rede der Architektin Carla di Francesco, Direktorin für Kulturerbe und Landschaftsbau Region Emilia Romagna.

• 11.15 Uhr - ENDE

• 11.30 Uhr
Feierliches Durchschneiden des Bandes und Besuch des Museums.

• 12.00 Uhr
Aperitif mit Buffet

Der Bürgermeister von Sassuolo, Dr. Luca Caselli und die wichtigsten Behördenvertreter werden teilnehmen.
Nach der Einweihung bleibt die Galerie Marca Corona während der Fiere di Ottobre in der Stadt Sassuolo am Sonntag, den 10., 17. und 24. Oktober 2010, von 9.00 bis 13.00 Uhr geöffnet und für die Öffentlichkeit zugänglich.

None